Nächste SpielE


1. Mannschaft
21. Oktober 2020 19:30 FSV Bad Orb (A) Gruppenliga Frankfurt Ost
2. Mannschaft
20. Oktober 2020 20:00 SG Hartmannsh./Herchenh./Burkhards (A) Kreisliga B Büdingen
Alte Herren
-      

 


Hinweis zu unseren Heimspielen:

Download
Hygienekonzept Viktoria Nidda
Hygienekonzept Viktoria Nidda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 156.3 KB

aktuelles


Spielberichte 1. Mannschaft - 19. Oktober 2020

ZWEI ELFMETER LEITEN NIEDERLAGE BEIM NEUEN TABELLENFÜHRER EIN

 

Keine 72 Stunden nach der deutlichen Heimniederlage gegen Türk Gücü Hanau musste die Viktoria beim neuen Tabellenführer SG Bruchköbel eine weitere (zumindest in der Höhe) deutliche Niederlage einstecken.

Bereits nach sieben Minuten führten die Gastgeber mit 1:0 nachdem Dorian Ahouandjinou eine  Elfmeter verwandelte. Eine gute Viertelstunde später war es erneut Ahouandjinou, der sich diesmal gegen mehrere Verteidiger behaupten konnte und zum 2:0 traf. Doch die Özcan-Elf ließ sich von diesem Rückstand keineswegs entmutigen. Nur fünf Minuten später setzte sich Jermaine Hofman auf rechts durch und bediente in der Mitte Kerem Kayatuz, der den Anschlusstreffer besorgte. Dieser Treffer verlieh der Viktoria sichtlich Aufwind, während die Gäste etwas verunsichert wirkten. Allerdings wollte es der Ausgleich bis zum Pausenpfiff nicht gelingen. 

Nach Wiederanpfiff fanden die Gastgeber wieder besser in die Partie und in der 64. Minuten leitete der zweite Foulelfmeter des Tages, die zweite Niederlage in Folge für die Viktoria ein. Erneut war trat Ahouandjinou  an und überwand Viktoria-Keeper Akbal zum dritten Mal an diesem Tag. Mit dieser Führung im Rücken agierte die Elf von Trainer Claus Schäfer nun deutlich souveräner, während die Viktoria nicht mehr viel Gefahr erzeugen konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Vargas-Vicente, der kurz vor Schluss zum 4:1 traf.

 

Insgesamt eine verdiente Niederlage für die Viktoria, die allerdings auch aus dieser Partie Positives mitnehmen kann, sich aber ankreiden lassen muss, dass die Niederlage durch zwei Elfmeter letztlich selbstverschuldet war. Nach nun drei sieglosen Spielen in Folge besteht bereits am Mittwochabend die Chance das Ruder wieder herumzureißen, wenn es zum Tabellennachbarn FSV Bad Orb geht. 


Spielberichte 1. Mannschaft - 16. Oktober 2020

ZWEI ELFMETER LEITEN NIEDERLAGE BEIM NEUEN TABELLENFÜHRER EIN

 

 

Keine 72 Stunden nach der deutlichen Heimniederlage gegen Türk Gücü Hanau musste die Viktoria beim neuen Tabellenführer SG Bruchköbel eine weitere (zumindest in der Höhe) deutliche Niederlage. Bereits nach sieben Minuten führten die Gastgeber mit 1:0 nachdem Dorian Ahouandjinou eine  Elfmeter verwandelte. Eine gute Viertelstunde später war es erneut Ahouandjinou, der sich diesmal gegen mehrere Verteidiger behaupten konnte und zum 2:0 traf. Doch die Özcan-Elf ließ sich von diesem Rückstand keineswegs entmutigen. Nur fünf Minuten später setzte sich Jermaine Hofman auf rechts durch und bediente in der Mitte Kerem Kayatuz, der den Anschlusstreffer besorgte. Dieser Treffer verlieh der Viktoria sichtlich Aufwind, während die Gäste etwas verunsichert wirkten. Allerdings wollte es der Ausgleich bis zum Pausenpfiff nicht gelingen. 

Nach Wiederanpfiff fanden die Gastgeber wieder besser in die Partie und in der 64. Minuten leitete der zweite Foulelfmeter des Tages, die zweiten Niederlage in Folge für die Viktoria ein. Erneut war trat Ahouandjinou  an und überwand Viktoria-Keeper Akbal zum dritten Mal an diesem Tag. Mit dieser Führung im Rücken agierte die Elf von Trainer Claus Schäfer nun deutlich souveräner, während die Viktoria nicht mehr viel Gefahr erzeugen konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Vargas-Vicente, der kurz vor Schluss zum 4:1 traf.

Insgesamt eine verdiente Niederlage für die Viktoria, die allerdings auch aus dieser Partie Positives mitnehmen kann, sich aber ankreiden lassen muss, dass die Niederlage durch zwei Elfmeter letztlich selbstverschuldet war. Nach nun drei sieglosen Spielen in Folge besteht bereits am Mittwochabend die Chance das Ruder wieder herumzureißen, wenn es zum Tabellennachbarn FSV Bad Orb geht. 


Spielberichte 1. Mannschaft - 16. Oktober 2020

DEUTLICHE HEIMPLEITE GEGEN TÜRK GÜCÜ HANAU

 

Im Nachholspiel des ersten Spieltages setzte es für die Elf von Ferdi Özcan eine deutliche 0:4-Niederlage gegen den Tabellennachbarn Türk Gücü Hanau. Bereits in der zweiten Spielminute gingen  die Gäste durch Onur Bulut mit 1:0 in Führung. Bis auf eine Kopfballchance durch Özgür Salman hatte die Viktoria in der ersten Hälfte keine wirkliche Torchance, sodass die  Hanauer die Führung mit in die Kabine nehmen konnten. Spielerisch war konnte die Özcan-Elf in dieser Phase wenig überzeugen.
Kurz nach Wiederanpfiff war es erneut Bulut, der das 2:0 für die Gäste besorgte und die Hoffnung auf ein erneutes Comeback wie gegen Alzenau frühzeitig bremste. Spätestens nach dem 3:0 durch Pauna (56.) war klar, wie dieses Spiel ausgehen würde. In Anbetracht des deutliche Ergebnisses verflachte die Partie zunehmend. Den Schlusspunkt für die Gäste setzte dann erneut Bulut, der in der Nachspielzeit das 4:0 besorgte. 

Insgesamt eine verdiente Niederlage für die Viktoria, die an diesem Tag nicht zu überzeugen musste. Doppelt ärgerlich ist dies, da der Gegner keinesfalls so überlegen war, wie es das Ergebnis vermuten lässt.


Spielberichte 1. Mannschaft - 12. Oktober 2020

CHANCEN-WUCHER BEIM GASTSPIEL IN GELNHAUSEN

 

Im Spiel des neunten Spieltages reichte es für unsere Viktoria nur zu einem 1:1 beim Tabellenletzten in Gelnhausen. Die Gastgeber kamen zunächst etwas besser in die Partie, doch nach gut 15 Minuten war auch die Özcan-Elf im Spiel angekommen. In der 23. Minuten führte ein von Kerem Kayatuz initiierter Konter zum 1:0. Lennart Matheis bediente Goalgetter Garik Rafaelyan, der zur Führung einschoss. Auch nach diesem Treffer wirkten die Gastgeber leicht überlegen, allerdings verteidigte die Viktoria die Führung bis zur Pause.

In der zweiten Hälfte agierte die Viktoria wesentlich dominanter als zuvor und verzeichnete ein deutliches Chancenplus. Doch sowohl Rafaelyan als auch Salman ließen mehrere Chancen liegen. Gelnhausen zeigte sich in dieser Phase wesentlich effizienter. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß besorgte Martin Pinker in Minute 61 den Ausgleich für die Barbarossastädter. Anschließend entwickelte sich eine relativ ausgeglichene Partie, in der die Viktoria dennoch aufgrund des Chancenplus näher am Sieg war und sich letztlich über zwei verlorene Punkte ärgern muss. 

 


Spielberichte 2. Mannschaft - 12 Oktober 2020

SVISTUN-ELF DREHT ERNEUT RÜCKSTAND – GÖCKEL GIBT COMEBACK

 

Beim Auswärtsspiel in Rodheim konnte die Elf von Sergej Svistun bereits zum dritten Mal in dieser Saison nach Rückstand noch einen Sieg feiern.  Die Anfangsphase gehörte dabei klar den Gastgebern, die in dieser Phase auch durch Ksenjo Cela (22.) in Führung gingen. Zuvor hatte Viktoria-Keeper Ilker Aras sein Team bereits zweimal vor einem Rückstand bewahrt. Als wäre der Gegentreffer ein Wachschuss gewesen kam die Viktoria nun besser ins Spiel. Nach Flanke von Louis Göckel, der nach verletzung sein Comeback gab traf Austin Richie zum 1:1 (26.). Kurz vor der Pause vergab Jeremy Kindermann die große Chance zur Führung, als er einen Elfmeter verschoss.
In der zweiten Hälfte war die Viktoria das überlegenere Team. In der 67. Minuten war es schließlich so weit: nach Freistoß-Flanke von Cavit Ilgöy traf Kapitän Cristo Rogall zum 2:1. Und auch in der 77. Minute hatte Rogall seine Füße entscheidend im Spiel, Mit einem langen Ball fand er Louis Göckel, der sein Comeback mit dem Treffer zum 3:1 krönte. Insgesamt erin verdienter Sieg für die Svistun-Elf, die einmal mehr zeigte, dass sie sich von einem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lässt.


Spielberichte 1. Mannschaft - 8 Oktober 2020

VIKTORIA BEWEIST COMEBACK-QUALITÄT - SIEG NACH 0:3-RÜCKSTAND

 

Nur drei Tage nach dem ersten Saisonsieg konnte unser Team gestern gegen den FC Bayern Alzenau II direkt nachlegen. Dank einer absoluten Willensleistung dreht die Özcan-Elf einen 0:3-Rückstand und brachte die Führung letztlich sogar in Unterzahl ins Ziel. 

Zunächst sah es aber gar nicht gut für die Viktoria aus, die kurzfristig auf Lennart Matheis verzichten musste, denn nach 20 Minuten lagen die Gäste bereits mit 0:3 in Führung. Doch nur vier Minuten später sorgte Benjamin Geyer mit dem 1:3 für ein wenig Hoffnung auf der Gänsweid. Lange Zeit sah es dann so aus, als wäre dies gegen die spielstarken Gäste aus Unterfranken auch der Halbzeitstand. Keeper Samet Akbal verhinderte kurz vor der Pause in höchster Not sogar noch das 1:4. Doch quasi mit dem Pausenpfiff gelang Garik Rafaelyan der 2:3-Anschlusstreffer. Über Arsen Dashyan und Leutrim Jusufi kam der Ball zu Özgür Salman, der vor dem Tor mustergültig für Rafaelyan querlegte. 

Auch in der zweiten Hälfte erwiesen sich die Gäste als das dominante Team, doch der starke Akbal sowie eine Rettungsaktionen von Michell Rauch auf der Linie verhinderten einen höheren Rückstand für die kämpferisch überzeugende Özcan-Elf. In der 63. Minute konnte die Viktoria dann erneut ihr überragendes Tempo in der Offensive ausspielen als Jusufi sich auf Außen durchsetzte und in der Mitte Rafaelyan bediente, der den Ausgleich besorgte. Nur wenige Minuten später waren es erneut Jusufi und Rafaelyan, die für die Viktoria-Führung verantwortlich waren. Diesmal marschierte Rafaelyan auf links durch und bediente Jusufi, der flach ins lange Eck traf. In der Folge verteidigte die Viktoria die 4:3-Führung mit vollem Einsatz und die letzten 14 Minuten sogar in Unterzahl, nachdem Kerem Kayatuz Gelb-Rot gesehen hatte. Dabei konnte sich erneut Akbal sowie Rauch mit einer weiteren Rettungsaktion auf der Linie auszeichnen. 

Letztlich ein aufgrund der starken kämpferischen Leistung ein nicht unverdienter Sieg für unser Team, das einmal mehr insbesondere seine Offensivqualitäten nachweisen konnte. Insbesondere Rafaelyan, der an drei Treffern direkt beteiligt und zudem auch läuferisch eine starke Leistung bracht ist hier zu erwähnen. Hervorzuheben ist zudem die starke Leistung von Keeper Akbal, der sein Team mehrfach im Spiel hielt sowie die beiden Innenverteidiger Doda und Rauch.