Nächstes Spiel


ABSAGE ALLER SENIOREN- UND JUNIORENSPIELE BIS 10. APRIL 2020

 

Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen - von der LOTTO Hessenliga bis in die untersten Klassen - vorerst bis einschließlich Karfreitag, den 10. April 2020, einzustellen. [Quelle]

NEWS


MITTEILUNG ZUR AKTUELLEN SITUATION

 

Liebe Sportfreunde,

 

wie wohl alle schon mitbekommen haben ruht aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus seit vergangener Woche auch der Spiel- und Trainingsbetrieb bei unserer Viktoria.

 

Als Konsequenz hieraus dürfen auf dem gesamten Sportgelände an der Gänsweid in Nidda neben dem Spielbetrieb auch keine privaten Treffen stattfinden. Wir sehen uns aufgrund der Empfehlungen der Behörden zu diesem Schritt gezwungen, der bis auf Widerruf bestehen bleiben wird. Wir bitten um euer Verständnis dafür.

 

Wir alle wünschen uns nichts sehnlicher, als wieder zur Normalität zurückzukehren und den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. Aber in der jetzigen Situation sind wir alle gefordert, unseren Beitrag zum Wohle der Gesellschaft zu leisten. #socialdistancing #flattenthecurve

 

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Eure Viktoria


ERNÜCHTERUNG NACH 0:0 ZUM RÜCKRUNDENAUFTAKT

 

Im ersten Spiel der Rückrunde empfing unsere Viktoria im einzigen Spiel des Tages die SG Hettersroth/Burgbracht. Auf der heimischen Gänsweid setzte es für die Elf um den zum Saisonende scheidenden Spielertrainer Christoph Pilch den ersten Punktverlust seit dem 25. August 2019  - Gegner damals: die SG Hettersroth/Burgbracht.

Die Gäste waren zu Beginn der Partie etwas besser im Spiel, doch Viktoria-Keeper Samet Akbal war zweimal zur Stelle und verhinderte die mögliche Gästeführung. Nach gut 20 Minuten übernahm die Viktoria zunehmend die Spielkontrolle und hatte durch Goalgetter Garik Rafaelyan die erste Chance. Ohne weitere nennenswerte Chancen ging es mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause schien die Führung für die Viktoria plötzlich nur noch eine Frage der Zeit. Zunächst scheiterte erneut Rafaelyan aus kurzer Distanz. Kurz darauf überlupfte er nach tollem Pass von Özgür Salman Gäste-Keeper Neun, doch der Ball verfehlte das Tor knapp. In der 60. Minute rauschte ein Distanzschuss von Rechtsverteidiger Arsen Dashyan knapp links am Tor vorbei. Eine Viertelstunde vor Schluss dann die letzte gute Viktoria-Chance: nach einer Ecke landete der zweite Ball bei Artur Storz, der etwas überrascht war und den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. In der Schlussphase drängte die Viktoria vehement auf den Heimsieg, was dazu führte, dass sich für die Gäste plötzlich große Räume zum Kontern boten. Letztliche gelang es jedoch keiner Mannschaft an diesem Nachmittag ein Tor zu erzielen.

In Anbetracht des Chancenplus eine ärgerliches Ergebnis für die Viktoria, die dennoch ihren Vorsprung auf den FCA Gedern (ein Spiel weniger) auf drei Punkte vergrößern konnte. 


PILCH VERLÄSST VIKTORIA ZUM SAISONENDE

 

Im kommenden Sommer steht bei unserer Viktoria ein Trainerwechsel an. Spielertrainer Christoph Pilch hat den Vorstand darüber informiert, dass er Verein im Sommer verlassen wird da er eine Tätigkeit bei einem höherklassigen Verein anstrebt. 

Bis es soweit ist wird Pilch gemeinsam mit dem Team alles dafür geben Platz 1 zu verteidigen und den Aufstieg in die Gruppenliga zu realisieren. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits. Zudem haben fast alle Spieler aus dem aktuellen Kader bereits für die kommende Saison zugesagt.


VIKTORIA WIRD ZWEITER BEIM SPARKASSEN FUTSAL CUP - ÖZCAN SPIELER DES TURNIERS

 

Vorrunde:

SC Teutonia Kohden (8:1); 

FSG Geiß-Nidda/Borsdorf/Ober-Widdersheim II (8:0);

SG Hettersroth/Burgbracht (3:1)

Zwischenrunde:

SG 05 Büdingen (4:2); 

Sportfreunde Oberau (1:1);

 FSG Rodheim/Horloff (3:0 kampflos)

Endrunde: 

FCA Gedern (1:4); SG Wallernhausen Fauerbach (1:1); SV Ranstadt (1:1)

Halbfinale: 

Sportfreunde Oberau (8:7 n.E.)

Finale:

FCA Gedern (0:1)

 

Nach der souveränen Vorrunde und der von unschönen Begleiterscheinungen überschatteten Zwischenrunde, in der sich unsere Viktoria in den beiden absolvierten Spielen den Gruppensieg sicherte stand am vergangen Sonntag die Endrunde auf dem Programm. Nach der Auftakt-Niederlage gegen den FCA Gedern reichten aufgrund der anderen Ergebnisse letztlich zwei Unentschieden zum etwas schmeichelhaften Einzug ins Halbfinale.  Dort setzte sich das Team letztlich im Sechs-Meter-Schießen mit 8:7 durch, nachdem das Spiel in der regulären Spielzeit mit 1:1 zu Ende gegangen war. Im Finale traf die Viktoria dann auf den Sieger der vergangenen beiden Jahre, den FCA Gedern. In einen umkämpften und von Taktik geprägten Spiel behielt der Titelverteidiger letztlich knapp mit 1:0 die Oberhand. 

Grund zur Freude gab es im Lager der Viktoria aber dennoch: Ferdi Özcan, letztes Jahr noch bester Torschütze des Turnier, sicherte sich den Titel als bester Spiel des Turniers.

[Bildquelle: Kreis-Anzeiger / fupa.net/buedingen]


VIKTORIA FEIERT DOPPELTE STADTMEISTERSCHAFT!

 

Doppelte Grund zur Freude am vergangenen Wochenende im Lager der Viktoria: nachdem sich am Freitagabend bereits unsere Senioren-Mannschaft mit einem 5:4-Sieg im Finale gegen die FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf den Stadtmeister-Titel sichern konnte zogen unsere Alten Herren am Samstag nach und sicherten sich im Modus "Jeder gegen jeden" zum dritten Mal in Folge den Titel!