Nächstes Spiel


NEWS

Beerdigung Thomas "Juxi" Jakobi

 

Am kommenden Samstag, 17. August 2019, wird Thomas "Juxi" Jakobi um 11.00 Uhr im Ruheforst in Laubach beigesetzt.

Wir treffen uns aus diesem Anlass um 10.00 Uhr am Sportheim in Nidda und fahren dann gemeinsam nach Laubach.

Juxi war ein echter Viktorianer, bitte erweist ihm die letzte Ehre und nehmt an der Trauerfeier teil.

 

Der Vorstand


TORFESTIVAL IN ORTENBERG - RAFAELYAN SCHNÜRT DREIERPACK

 

Nur drei Tage nach der 1:3-Niederlage gegen den FCA Gedern zeigte die Viktoria im Gastspiel bei Germania Ortenberg die passende Reaktion und siegte auf fremden Terrain mit 7:2. Im Vergleich zum letzten Spiel gab es lediglich eine Änderung: Maciek Wolodczenko begann für Artur Storz.

Die Pilch-Elf trat von Anfang an dominant auf und verzeichnete früh die ersten Chancen. In der 16. Minute waren die Bemühungen erstmals von Erfolg gekrönt: Leutrim Jusufi traf zum 1:0. Eine gute Viertelstunde später besorgte Garik Rafaelyan dann das 2:0. Mit diesem komfortablen Zwischenstand ging es auch in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff war es erneut Rafaelyan, der auf 3:0 stellte. Anschließend verlor die Viktoria mit der vermeintlich sicheren Führung im Rücken zusehends den Faden und die Germania kam durch einen Doppelschlag von Benjamin Boening zum Anschluss. In dieser Phase erwies sich Samet Akbal als sicherer Rückhalt für die Viktoria und verhinderte den Ausgleich. In der Folge übernahm das Viktoria-Mittelfeld wieder die Spielkontrolle. Diese Überlegenheit machte sich dann auch rasch bemerkbar: binnen acht Minuten sorgten Özgür Salman mit einem Doppelpack sowie Rafaelyan mit seinem dritten Treffer für eine deutliche 6:2-Führung. Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Ferdi Özcan, der in der 82. Minute zum 7:2 traf.

 

Alles in allem ein hochverdienter Sieg für die Pilch-Elf, die das Spiel mit Ausnahme einer kurzen Schwächephase nach dem 3:0 klar kontrollierte und auch ein deutliches Chancenplus verzeichnen konnte.