Nächste Spiele


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Mannschaft | Tabelle | Spielplan
02. Oktober SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen 15:15 Gänsweid Kreisoberliga
09. Oktober VfR Wenings 15:15 Gedern-Wenings Kreisoberliga
16. Oktober SG Hettersroth/Burgbracht 15:15 Gänsweid Kreisoberliga

aktuelles


Spielbericht – 26. September 2022

KLARER AUSWÄRTSSIEG IN OBER-SEEMEN

 

Beim Auswärtsspiel in Ober-Seemen konnte unser Team den zweiten Sieg in Folge einfahren. Gegen den erwartet tiefstehenden Tabellenvorletzten macht die Viktoria bereits in Halbzeit eins alles klar. Der erste Treffer fiel nach 18 Minuten, als sich Garik Rafaelyan nach Einwurf von Grigor Dashyan um seinen Gegenspieler drehte und den Ball zum 1:0 in den Winkel schoss. Das 2:0 legte nur elf Minuten später Spielertrainer Johannes Herzen nach, der den Ball aus gut 25 Metern perfekt traf und den ebenfalls im Winkel versenkte. Den dritten Treffer besorgte Benjamin Geyer, der nach Chaos im Strafraum der Gäste von Grigor Dashyan bedint wurde und zum 3:0 einschoss. Kurz darauf folgte fast noch der vierte Treffer, doch ein Freistoß von Herzen traf nur die Latte. 

In der zweiten Halbzeit verzeichnete die Viktoria weiterhin viel Ballbesitz, ließ jedoch mit der sicheren Führung im Rocken die notwendige Kreativität vermissen um noch den einen anderen Treffer nachzulegen. Der Schlusspunkt war dann Arsen Dashyan vorbehalten, der nach Foulspiel an Jannis Scheffler die Nerven behielt und aus 11 Metern zum 4:0 traf. 


News– 19. September 2022

NEUE AUSSTATTUNG FÜR UNSER TEAM 

 

Dank der Unterstützung der Firma C. Schenider Massivhaus aus Nidda kann sich unser Team über neue Heimtrikots und Trainingsanzüge freuen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tolle Unterstützung!


Spielbericht – 16. September 2022

SIEG IN RAINROD - VIKTORIA IM POKAL-VIERTELFINALE 

 

 

Im Achtelfinale des Kreispokal war unser Team beim SV Rainrod um die beiden früheren Viktorianer Sven Diedrich und Rapahel Reiss zu Gast. Gegen den A-Ligisten war unser Team erwartungsgemäß des dominantere Team und konnte bereits nach elf Minuten den Führungstreffer erzielen: nach Pass von Jannis Scheffler traf Garik Rafaelyan zur 1:0-Führung. Generell bot sich in dieser Partie das gleiche Bild wie in vielen Kreisoberliga-Partien. Der Gegner stand extrem tief und agierte hauptsächlich über langen Bälle nach vorne, während unser Team gegen tiefstehende Defensivreihen durchkombinieren musste.  Mehrere Chancen von Herzen, Rafaelyan, Geyer und Scheffler verfehlten dabei das Tor knapp oder wurden von SVR-Keeper  Linger zunichte gemacht. In der 74. Minuten dann wie aus dem nichts der Ausgleich nach einer Ecke. Aus dem Gefühl heraus traf David Schneider zum äußerst schmeichelhaften 1:1. Doch nur eine Minute später sorgte eine quasi identische Szene für die erneute Viktoria-Führung und letztlich den Sieg für unser Team. Nach Chaos im SVR-Strafraum kam zunächst David Kurdjan zum Abschluss, ehe Jannis Scheffler den Abpraller zum Siegtreffer verwertete.


Spielbericht – 09. September 2022

SIEGLOS-SERIE ENDET IM DERBY - VIKTORIA HOLT DREI PUNKTE IN EICHELSDORF 

 

Im vierten Derby der noch jungen Saison konnte unsere Viktoria endlich die Serien von vier Spielen ohne Sieg beenden und bei der FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf einen 3:1-Sieg landen.

Bereits nach zwei Minute besorgte Benjamin Geyer vom Elfmeterpunkt den Führungstreffer. Zuvor war Raul Doda im Anschluss an eine Ecke gefoult worden. Durch gutes Pressing konnte die Viktoria mit der Führung im Rücken die Gastgeber auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte weitestgehend in Schach halten. Kurz vor der Pause wurde es dann jedoch noch einmal turbulent. Zunächst war es Garik Rafaelyan, der aus gut 15 Metern zum 2:0 flach ins lange Eck traf. Quasi im direkten Gegenzug kamen die Gastgeber Ausgleich durch Tobias Mulfinger. Und in den letzten Zügen der ersten Hälfte vergab Benjamin Geyer direkten Duell mit FSG-Keeper Hönig die Chance aufs 3:1.

Im zweiten Durchgang blieb die Viktoria das spielbestimmende Team, kam jedoch nicht zu weiteren Abschlüssen. Auch die Gastgeber, die angesichts des knappen Spielstandes vorsichtig agierten und hauptsächlich mit langen Bällen agierten kamen nicht zu nennenswerten Abschlüssen. In der Schlussminute konnte die Viktoria dann den alles entscheidenden dritten Treffer erzielen: über Maysen Razin und David Kurdjan landete der Ball bei Arsen Dashyan, der aus halbrechter Position zum 3:1-Endstand traf.