Nächste Spiele


Mannschaft | Tabelle | Spielplan
WINTERPAUSE
5. März Sportfreunde Oberau 15:15 Oberau Kreisoberliga

aktuelles


Spielbericht – 13. November 2022

1:1 ZUM JAHRESABSCHLUSS IN OBER-MOCKSTADT

 

Im letzten Spiel des Jahres 2022 musste sich unser Team mit einem 1:1-Unentschieden beim Tabellenletzten, der SG Dauernheim/Ober-Mockstadt, begnügen. Zunächst entwickelte sich das erwartungsgemäß eine Partie in der die Viktoria die spielbestimmende Rolle einnahm und durch Jan Eric Flick die ersten Chancen verzeichnen konnte. Die Gastgeber agierten vorzugsweise mit langen Bällen in die Sturmspitze und so ergab sich in der 18. Minute die Chance zur Führung, doch Viktoria-Keeper Andre Schmid blieb im eins-gegen-eins lange stehen und konnte den Abschluss von SG-Stürmer Hess parieren. Kurz darauf war es eine vergleichbare Situation, die zur Führung für die Gastgeber führte. Diesmal hatte Hess das besser Ende für sich und so lag die SG nach 26 Minuten mit 1:0 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein wildes Spiel mit wenigen kontrollierten Ballbesitzphasen. In der 39. Minute gelang es der Viktoria-Offensive einmal eine schöne Kombination zu Ende zu spielen. Razin und Rafaelyan kombinierten sich über halbrechts durch die SG-Defensive und am Ende traf Rafaelyan zum verdienten Ausgleich. 

In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine Partie, in der die Herzen-Elf deutlich dominanter auftrat und mehr Ballbesitz verzeichnen konnte. Die letzte Durchschlagskraft fehlte dabei jedoch in der Regel. So vergab Geyer (55.) nach Kombination über Flick und Rafaelyan. Zwei weitere Kopfbälle von Jungmann (61. und 68.) konnte SG-Keeper Hentzel parieren. Die letzte nennenswerte Chance, ein Freistoß von Herzen (83.), führte ebenfalls nicht zum gewünschten Ergebnis. Somit muss unser Team zum Jahresabschluss einen Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz hinnehmen. 


Spielbericht – 6. November 2022

BLITZSTART SICHERT VIKTORIA DREI PUNKTE GEGEN ESCHENROD

 

Durch einen starken Auftakt sicherte sich unser Team im letzten Spiel der Hinrunde drei Punkte gegen den KSV Eschenrod um die Ex-Viktorianer Ußner, Divkovic und Möller. Bereits in der ersten Minute hätte es Elfmeter geben können, dieser blieb der Herzen-Elf jedoch verwehrt. Doch nur fünf Minuten später klingelte es erstmals. Nach Balleroberung von Arsen Dashyan bediente dieser in der Mitte Jannis Scheffler, der den Ball zur Führung einschob. Und auch beim zweiten Tor war Dashyan der Ausgangspunkte. Der von ihm bedinete Benjamin Geyer spitzelte den Ball weiter auf Garik Rafaelyan und dieser traf in der neunten Minute zum 2:0. In der Folge dominierte die Viktoria das Geschehen und ließ Ball und Gegner laufen. Trotz einiger weiterer Chancen gelang es der Viktoria jedoch nicht die Führung weiter auszubauen. 

In der zweiten Hälfte kamen die Gäste aus dem Vogelsberg besser aus der Pause und pressten höher, womit die Viktoria zunächst weniger gut klar kam. Nennenswerte Chancen konnte jedoch lange Zeit keines der beiden Teams verzeichnen. Zwei Chancen per Kopf und Freistoß von Divkovic konnte Viktoria-Keeper Popa zunichte machen, während Herzen und Flick auf Seiten der Viktoria vergaben. In der 80. Minuten fiel dann der, durchaus strittige, Ausgleich: nach einem Zweikampf lag Popa angeschlagen am Boden, sodass Kromm nur noch einschieben musste. Trotz aller Proteste blieb das Tor jedoch bestehen. In der Schlussphase verteidigte die Viktoria mit letzter Kraft das eigene Tor und konnte so den letztlich nicht unverdienten 2:1-Heimsieg über die Zeit retten. 


Spielbericht – 27. Oktober 2022

VIKTORIA LÄDT ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG EIN 

 

Am Freitag, den 11. November 2022 lädt unsere Viktoria zur Jahreshauptversammlung ein. Beginn der Versammlung ist um 20:00 Uhr im Sportheim an der Gänsweid.

 

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 4. November beim Vorstand einzureichen.


Spielbericht – 24. Oktober 2022

DASHYAN RETTET VIKTORIA EINEN PUNKT IM VOGELSBERG 

 

Das zweite Duell der Woche gegen den SV Blau-Weiß Schotten behielt für unser Team leider nicht mehr als einen Punktgewinn in letzter Sekunde bereit. Dabei startete die Elf von Johannes Herzen und Maurice Ludwig zunächst druckvoll in die Partie und hatte durch Garik Rafaelyan auch die ersten Chancen der Partie. Eine weitere Chance durch einen Distanzschuss von Jan Eric Flick konnte Blau-Weiß-Keeper Schäfer zur Ecke abwehren. Anschließend folgten die einzigen nennenswerten Offensivaktionen der Gastgeber. Zunächst rettet bei einem Schuss von Nick Pfeiffer der Pfosten für Viktoria-Keeper Svistun, der den kurzfristigen ausgefallenen Andre Schmid ersetzte. Kurz darauf blieb Svistun ebenfalls keine Chance und diesmal stand ihm auch nicht der Pfosten zur Seite, als Pfeiffer einen Freistoß von der rechten Seite zum 1:0 versenkte. Somit ging es trotz guter Ansätze und einem Chancenplus für die Viktoria mit einem Rückstand in die Pause. 

In Halbzeit zwei spielte die Viktoria weiterhin druckvoll nach vorne, konnte jedoch nur wenige Chancen verzeichnen, die Scheffler und Rafaelyan nicht nutzen konnten. Auf der anderen Seite verhinderte Svistun mit einer starken Parade das 0:2 aus Viktoria-Sicht. In der letzten Minute hätte Maysen Razin für die zu diesem Zeitpunkt aufgrund von Zeitstrafen in doppelter Unterzahl befindliche Viktoria fast noch den Ausgleich erzielt, doch Schäfer klärte den Ball zur Ecke. Diese Ecke verlängerte der aufgerückte Svistun am ersten Pfosten und beim Klärungsversuch der Schottener Defensive stand Grigor Dashyan goldrichtig und beförderte den Ball zum 1:1 ins Tor. Dieser Treffer war gleichzeitig auch die letzte Aktion der Partie.


Spielbericht – 21. Oktober 2022

FLICK SCHIESST VIKTORIA INS POKAL-HALBFINAKE 

 

Im ersten von zwei Duellen binnen vier Tagen mit dem SV Blau-Weiß Schotten ging es für unser Team am Donnerstagabend unter Flutlicht um den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale. Dabei erwischte die Gänsweid-Elf einen Start nach Maß. In der 4. Minute köpfte Maurice Ludwig eine Ecke von Jan Eric Flick zum 1:0 in die Maschen und nur vier Minute später folgte direkt das 2:0. Nach schönem Doppelpass zwischen Garik Rafaelyan und Arsen Dashyan ließ Rafaelyan im Strafraum einen weiteren Gegenspieler stehen und traf zum 2:0 in den Winkel. Mit der sicherem Führung im Rücken spiele die Viktoria nun kontrollierter und ließ zunächst  nichts anbrennen. Nach Handspiel von Raul Doda im Strafraum gab es in der 15. Minute die erste wirkliche Chance für die Gäste. Obwohl Keeper Andre Schmid die Ecke ahnte, war er gegen den Strafstoß von Dennis Becker machtlos. Beide Spieler standen wenig später erneut im Mittelpunkt, doch diesmal behielt Schmid die Oberhand und rettete mit einer Glanzparade die 2:1-Führung, die auch bis zum Pausenpfiff hielt. 

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff war dann jedoch auch Schmid machtlos. Nach einem schön vorgetragenen Angriff der Gäste konnte er zunächst noch parieren, war jedoch gegen den Abstauber von Timon Ulm machtlos. Statt einzubrechen schaltete die Viktoria nun jedoch wieder einen Gang höher und drängte auf das 3:2. Zunächst vergab Rafaelyan eine gute Chance, ehe ein Fernschuss von Flick an die Latte klatschte. In der 75. Minute war es schließlich Benjmain Geyer, der die Führung über links einleitete. In der Mitte fand er Flick, der sich nicht lange bitten ließ und zum 3:2 ins lange Ecke traf. Der eingewechselte Artur Storz hatte in der Nachspielzeit noch das 4:2 auf dem Fuß, scheiterte aber am glänzend reagierenden Blau-Weiß-Keeper Schäfer.

 


Spielbericht – 17. Oktober 2022

RAZIN-DOPPELPACK SICHERT HEIMSIEG GEGEN HETTERSROTH

 

Nachdem die Siegesserie die Viktoria zuletzt in Wenings gerissen war, stand am Sonntag ein Heimspiel mit wegweisendem Charakter auf dem Programm. Gegen den Tabellennachbarn SG Hettersroth/Burgbracht ging es darum, den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu halten. 

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein sehr zerfahrenes und von Zweikämpfen geprägtes Spiel,  in dem die Elf um das Spieltrainer-Duo Herzen/Ludwig kämpferisch eine ansprechende Leistung zeigte. Aus dem resultierenden Chancenplus konnte das Team trotz vielversprechender Abschlüsse von Pilch, Herzen und Razin jedoch keinen Treffer erzielen.

Kurz nach Wiederanpfiff war es dann jedoch soweit und auf der Gänsweid war erstmal die Tormusik zu zu vernehmen. Nach Balleroberung von Herzen bediente dieser Razin, der eiskalt zum 1:0 einschoss. In der Folge entwickelte sich jedoch zu großen Teilen wieder ein Spiel, das der ersten Halbzeit glich. Für die Entscheidung zu Gunsten der Viktoria sorgte dann in der 81. Minute erneut Razin, der diesmal von Pilch auf die Reise geschickt wurde und zum 2:0 ins lange Eck traf.


Spielbericht – 9. Oktober 2022

SIEGESSERIE REISST IN WENINGS

 

Nach zuletzt drei Siegen in Serie musste unsere Viktoria am heutigen Sonntag beim VfR Wenings eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Dabei sah es zunächst gut für die Viktoria aus. Garik Rafaelyan verzeichnete früh im Spiel die erste gute Möglichkeit. Im Verlauf der ersten Hälfte verzeichnete das Team um die in den Startelf zurückgekehrten Spielertrainer Johannes Herzen mehr Ballbesitz und konnte schließlich in der 21. Minute auch in Führung gehen. Maysen Razin setzte sich über die linke Seite durch und flankte nach innen, wo Rafaelyan den Ball annahm und mit links zum 1:0 einschoss. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann der etwas überraschende Ausgleich für die Gastgeber. Nach ein Pass auf Maximilian Heckert überlupfte dieser Viktoria-Keeper Popa zum 1:1. 

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte hatten die Viktorianer schon den Torschrei auf den Lippen, doch ein Schuss von Rafaelyan wurde noch leicht abgefälscht und landete im Weningser Pfosten. Anschließend entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel auf mäßigem KOL-Niveau ohne wirkliche Torchancen auf beiden Seiten. Somit kam es wenig überraschend, dass eine Standardsituation schließlich die Entscheidung brachte. In der 83. Minute überwand Darius Rogozinaru Viktoria-Keeper Popa mit einem direkten Freistoß und sorgte so für Jubel auf Seiten des VfR Wenings.


News – 8. Oktober 2022

POLOS UND SHORTS FÜR UNSER TEAM

 

Nachdem unser Team bereits mit neuen Trikots und Trainingsanzügen ausgestattet wurde macht unser Partner Zahnmedizinisches Versorgungszentrum Dr. Knirr den Hattrick perfekt. Dank der Unterstützung der in Nidda und Gelnhausen ansässigen Zahnarztpraxis kann sich unser Team über neue Polos und Shorts freuen - vielen Dank dafür!

Spielbericht – 3. Oktober 2022

5:0-ERFOLG ZUM OKTOBERFEST

 

Bevor am Sonntag vor dem Feiertag das Oktoberfest im Sportheim anstand waren unsere Jungs gegen die SG Woferborn/Michelau/Bindsachsen gefordert. Und mit dem 5:0-Erfolg wurde auch eine perfekte Grundlage gelegt. Bereits in der ersten Minute Minute verpasste Garik Rafaelyan nur knapp die Führung, ehe Ditmar Jungmann die nachfolgende Ecke an die Latte köpfte. Anschließend vergaben erneut Rafaelyan, Bejmain Geyer, Arsen Dashyan und ein weiteres Mal Geyer Chancen auf Seiten der Viktoria. Erst kurz vor der Pause fiel dann endlich das verdiente 1:0. Nach Pass von Arsen Dashyan behielt Rafelyan im 1-gegen-1 die Nerven und schob zum 1:0 ein. 

Mit der Führung im Rücken spielte die Herzen-Elf nun noch sicherer nach vorne und kam in der 54. zum 2:0. Diesmal setzte sich Jannis Scheffler gegen zwei Gegenspieler durch und flankte in die Mitte, wo Rafaelyan den Doppelpack schnürte. Den dritten Treffer besorgte dann Abwehrchef Raul Doda, der eine zunächst abgewehrte Ecke nach Flanke von Rafaelyan zum 3:0 einschob. 

Kurz vor Schluss konnten sich dann auch noch zwei Joker in die Torschützenliste eintragen. Zunächst verwertete der aufgerückte Konstantin Dalinger eine Flanke von Jannis Scheffler, ehe Jan Eric Flick mit einem Freistoßtreffer aus 18 Metern der Schlusspunkt markierte. 


News – 30. September 2022

NEUE TRIKOTS FÜR UNSER TEAM

 

Dank eines großzügigen Sponsorings unseres Partners Starline Bustouristik aus Nidda freut sich unser Team über einen weiteren neuen Trikotsatz. Wir sagen ganz herzlich Danke für diese tolle Unterstützung!


Spielbericht – 26. September 2022

KLARER AUSWÄRTSSIEG IN OBER-SEEMEN

 

Beim Auswärtsspiel in Ober-Seemen konnte unser Team den zweiten Sieg in Folge einfahren. Gegen den erwartet tiefstehenden Tabellenvorletzten macht die Viktoria bereits in Halbzeit eins alles klar. Der erste Treffer fiel nach 18 Minuten, als sich Garik Rafaelyan nach Einwurf von Grigor Dashyan um seinen Gegenspieler drehte und den Ball zum 1:0 in den Winkel schoss. Das 2:0 legte nur elf Minuten später Spielertrainer Johannes Herzen nach, der den Ball aus gut 25 Metern perfekt traf und den ebenfalls im Winkel versenkte. Den dritten Treffer besorgte Benjamin Geyer, der nach Chaos im Strafraum der Gäste von Grigor Dashyan bedint wurde und zum 3:0 einschoss. Kurz darauf folgte fast noch der vierte Treffer, doch ein Freistoß von Herzen traf nur die Latte. 

In der zweiten Halbzeit verzeichnete die Viktoria weiterhin viel Ballbesitz, ließ jedoch mit der sicheren Führung im Rocken die notwendige Kreativität vermissen um noch den einen anderen Treffer nachzulegen. Der Schlusspunkt war dann Arsen Dashyan vorbehalten, der nach Foulspiel an Jannis Scheffler die Nerven behielt und aus 11 Metern zum 4:0 traf. 


News– 19. September 2022

NEUE AUSSTATTUNG FÜR UNSER TEAM 

 

Dank der Unterstützung der Firma C. Schenider Massivhaus aus Nidda kann sich unser Team über neue Heimtrikots und Trainingsanzüge freuen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tolle Unterstützung!